Sie befinden sich hier:

LIFE Pfad

Juni 2015: Auf den Spuren des LIFE Pfades Soonwald – Wanderung mit Helmut Haack

Am Sonntag, 14. Juni 2015, laden wir Sie zu einer etwa 4-stündigen Exkursion auf den „LIFE-Pfad“ ein. Sie werden auf dem etwa 6 KM langen Rundweg um die Glashütter Wiesen Schönheiten sehen und erläutert bekommen, die Sie sonst vielleicht übersehen. Um die einzigartige Landschaft zu erhalten, führte die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz von 2010 – 2014 ein von der Europäischen Union gefördertes Natur-Projekt zur Entwicklung von Feucht- und Nasswäldern im Soonwald zusammen mit dem Forstamt Soonwald durch. Der Name LIFE ist doppeldeutig, er geht aus der Abkürzung von „LInstrument Financier pour l’Environment“ (= Das Finanzierungsinstrument für die Umwelt) hervor, hat natürlich aber auch im weiteren Sinne etwas mit Leben zu tun.

Eine Einladung mit genauem Treffpunkt werden wir noch versenden. Wie letztes Jahr wollen wir uns wieder zwischendurch mit einer Wildbratwurst stärken und über Naturfragen fachsimpeln.

BUND Programm 2015

Leben. Heimat. Natur. Unter diesem Motto wollen wir dieses Jahr einige Programmpunkte gestalten. Unser modernes Leben hat uns ein Stück weit von der Natur entfernt, unser Anliegen ist es wieder ein bisschen mehr Nähe zur Natur zu vermitteln. Sicher ist der eine oder andere Programmpunkt dabei, der Sie anspricht und neugierig macht. Wir freuen uns, wenn wir Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen dürfen.

Februar 2015: Ein Förster und seine Bilder – „Wald, Wild und mehr“

Am Freitag, 27. Februar, um 18.00 h, im Schloß Simmern haben Sie die Gelegenheit, Natur unter künstlerischer Perspektive zu betrachten. Helmut Haack (ehemaliger Förster und bekannt durch sein Buch „Waldgeflüster“) spricht über seine Bilder und sein persönliches Verständnis von Kunst. Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Frühjahr 2015: Bau eines Storchennests in der Gemarkung Riesweiler

Wir konnten 2014 ein Storchenpaar zwischen Argenthal und Riesweiler beobachten und möchten diesen sehr willkommenen „Besuchern“ durch den Bau eines Storchennestes einen festen Platz geben. Wir stehen mit Bürgermeister Thomas Auler in Kontakt und werden dieses Projekt unterstützen, vorbehaltlich der Zustimmung des Riesweiler Rates.

Frühjahr 2015: Herstellen und Aufstellen von Julen

Kennen Sie den Begriff „Jule“? Damit sind die Sitzstangen für Greifvögel gemeint, die man da und dort sieht. Sicherlich braucht es solche Hilfsmittel im Wald und waldnahen Gebieten nicht – aber doch auf dem offenen Land. Und genau da wollen wir als Kreisgruppe aktiv werden und nach sorgfältiger Abwägung und Rücksprache mit dem zuständigen Förster an einigen Stellen Julen aufstellen und so einen Beitrag leisten für den Bestand an heimischen Vögeln. Näheres kommt zeitnah in einer speziellen Einladung.

April 2015: Klimagipfel auf dem Hunsrück

Der Klimagipfel in Paris wird entscheidende Weichen für die weitere Entwicklung auf der Erde setzen – oder vielleicht auch (wieder – siehe Lima 2014) nicht. Die Wissenschaftler sind sich einig, dass der Mensch mit seiner Lebensweise und der Art des Wirtschaftens einen ganz erheblichen, wenn nicht den entscheidenden Einfluss auf die Klimaveränderung hat. Wir wollen Ihnen das komplexe Thema Klimawandel auf einer Veranstaltung näherbringen. Die Planungen laufen, sobald Termin und Referenten feststehen, senden wir eine Einladung aus.

April 2015: Nistkastenbau

Im der 2. Aprilhälfte wollen wir unter fachmännischer Anleitung, mit den Kindern der 3. Grundschul-Klasse Argenthal Nistkästen bauen. Welcher Vogel braucht welchen Nistkasten? Wie muss ein Nistkasten gebaut sein, so dass die Vögel dieses Angebot annehmen? Kinder (und auch Erwachsene) lernen, was wichtig ist. Näheres kommt zeitnah in einer speziellen Einladung. Weitere interessierte Schulklassen können sich gerne bei uns melden.








Mach mit!; Her mit den Mäusen

Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: