Sie befinden sich hier:

TTIP und was kommt auf uns zu?

Liebe Freundinnen und Freunde der Erde,

liebe BUND-Mitglieder,

wir laden Sie herzlich zur BUND-Veranstaltung

 "TTIP und was kommt auf uns zu?"

am 16. Oktober 2014, ab 19:30 Uhr in das Jagdschloss Pleizenhausen ein.

In den letzten Wochen haben sich weitere Aspekte ergeben: Wie wird sich die vor der Ernennung stehende neue Kommission auf Europaebene verhalten? Wie wirkt sich die „Vorlage“ CETA jetzt auf TTIP aus? Wird es letztlich ein Fair-Trade-Handelsabkommen oder bleibt es bei einem sogenannten Freihandelsabkommen mit ungewissen Inhalten und Abkommen, die sich auf unser aller Leben auswirken?

Aufgrund der Brisanz dieses Themas für unser aller Leben, möchten wir neben einem Vortrag zum Freihandelsabkommen vor allem mit Ihnen gemeinsam über diese Thematik diskutieren.

Unser BUND-Mitglied Frank Steffens wird uns zu folgenden Fragen Informationen bieten und Antworten geben:

  • Was kommt da auf uns zu?
  • Was beabsichtigen die Initiatoren mit diesem Abkommen?
  • Was wird sich für uns in Europa durch TTIP verändern?
  •       Was können wir tun?

     Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. 

     Mit BUNDten Grüßen

     Dr. Ulrich Althauser

     (1. Vorsitzender)

Exkursion in die Weinbergslage Oelsberg

Bei herrlichstem Wetter fand am Sonntag, 18. Mai, unter der kundigen Führung von Gerhard Link eine kleine Exkursion in die Weinbergslage Oelsberg am Mittelrhein statt.

Wir informierten uns über die „unter“ uns geplanten Alternativen zur Neubaustrecke der Bahn (Erneuerung des Tunnels) zwischen St. Goar und Oberwesel, staunten über die ganz besondere Natur in der Terrassenlandschaft und genossen den immer wieder überwältigenden Ausblick über den Rhein und die Weinberge. Der Oelsbergsteig beheimatet seltene Bäume wie den französischen Felsenahorn und andere seltene Pflanzen.

Vom Ortsausgang Oberwesel können Sie zwar über gut befestigte Wege direkt auf den Oelsberg spazieren, allerdings zieht sich der echte Oelsbergsteig als verschlungener Pfad durch eine sehr ursprüngliche Natur. Hier sollten Trittsicherheit und Schwindelfreiheit schon sein, um die Höhe über dem Rhein und den recht schmalen Weg mit kleinen Kletterpartie gut zu bewältigen.

Von ganz besonderer Qualität ist es dann natürlich – wie bei uns – anschließend einen guten Tropfen aus dem Weinberg von „nebenan“ zu sich nehmen und Sonne und Natur zu genießen.



Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Rhein-Hunsrück

Am Dienstag, den 4. Februar 2014 fand im Waldhotel "Jagdschlösschen" in Pleizenhausen die Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Rhein-Hunsrück statt. Die Veranstaltung begann um 19:00 Uhr. Im der folgenden PDF-Datei finden Sie ein Protokoll über die Mitgliederversammlung. Mehr

Exkursion: Unbekanntes Kleinod Lametbachtal

Die BUND Kreisgruppe Rhein-Hunsrück veranstaltete am Sonntag, den 19.01.2014 eine Wanderung durch das Kleinod Lametbachtal. In der folgenden PDF-Datei finden Sie alle Informationen und Geschehnisse über die Wanderung.

Mehr


"Wir haben es satt!" - Agrarwende-Demo in Berlin

Gammelfleisch, Antibiotika, Gentechnik und Lohndumping in der Fleischproduktion – um die Standards für unser Essen steht es schlecht. Mit Schwarz-Rot ist eine Bundesregierung am Ruder, die schon einmal die Umwelt- und Tierschutzgesetze aufgeweicht und damit einen Boom in der Massentierhaltung ausgelöst hat. Die laxen Gesetze locken internationale Investoren an, die mit Megaställen, Schlachthöfen und Landraub die Bauernhöfe verdrängen und dafür noch millionenschwere staatliche Subventionen abgreifen. Das haben wir satt!

Am Samstag, 18.01.2014 fand eine Demo in Berlin für eine ökologische und faire Nahrungsmittelproduktion statt. Mehr...




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: